Hintergründe

Am 26. Januar 2001 hatte unser Musical "Sister Act 2" Premiere. Rund 60 Personen, Schauspielerinnen und Schauspieler, Musikerinnen und Musiker, Sängerinnen und Sänger, Technikerinnen und Technik, Barpersonal und andere konnten an fünf Aufführungen über 2000 Leute begeistern.

Damit so etwas gelingen konnte war jedoch viel, sehr viel Arbeit nötig, was jeder nachvollziehen kann, der schon ähnliches gemacht hat. Nach den Sommerferien 2000 wurde mit den Proben begonnen. Raffael Zeder leitete das Orchester mit den sechs Violinen, zwei Celli, einem Waldhorn, einem Saxophon, einer Trompete, einer Querflöte, Schlagzeug, Keyboard, E-Bass, E-Piano und Piano.

Raya Krähenbühl machte aus unseren Laiensängerinnen und -Sängern Halbprofis (:-)). In den Herbstferien verbrachten viele ihre ganzen Ferien an der Schule und waren damit beschäftigt, Vorhänge zu schneiden und zu nähen, Licht probemässig zu installieren, Bühnenbilder zu zimmern und vieles mehr. Bis zu den Weihnachtsferien wurde dann fleissig jede Woche geprobt.

Nach den Weihnachtsferien ging's dann so richtig los, und in der Woche vor der Premiere probten wir jeden Nachmittag - ab und zu bis in die späten Abendstunden. Die grosse Fronarbeit hat sich jedoch sicherlich für alle gelohnt. Man hat viele neue Leute kennengelernt und überhaupt viele Dinge gelernt, die man im normalen Schulalltag kaum je lernen würde.

 

Aufführungen:

Freitag, 26. Januar 2001 (Première)
Samstag, 27. Januar 2001
Freitag, 2. Februar 2001
Samstag, 3. Februar 2001
Sonntag, 4. Februar 2001 (Zusatz, Dernière)