Dieses Jahr entführt Sie der Verein Musical Fever in den berühmten, pompösen und begehrten Broadway in New York. Ein Musical voller Komik und Ironie frei nach dem Film "The Producers"

Broadway 1959. Wildes Treiben in den Strassen von Manhattan, Musik erklingt aus allen Ecken. Opern, Theater, Filme, Tanzstücke und vieles mehr wird von den New Yorkern besucht, belacht oder zum Spott gemacht. Jeder, der einmal die Künstler auf der Bühne erblickt hat, wünscht sich Teil dieser magischen, freien Welt zu sein und träumt davon, am Broadway zu spielen, Ruhm und Reichtum zu erwerben und dem normalen Alltag zu entschwinden. Nun, nichts ist perfekt. Auch nicht das Leben am Broadway. Nur wenige bringen es zu etwas in der Branche. Ihre Leben werden von Wettkampf, Erfolg wie auch Misserfolg bestimmt. Harte Arbeit erwartet sie jeden Tag und beschweren dürfen sie sich nicht, denn sonst sind sie raus. Die Schauspieler haben sich den Produzenten unterzuordnen, die Produzenten den Investoren, die Investoren dem Publikum. Immerzu muss man um seine Stelle bangen.

Unsere Hauptfigur Max Bailystock ist einer der wenigen, welcher das Leben eines Produzenten am Broadway auskosten darf. Doch auch sein Leben ist weit entfernt von Perfektion. Zu Beginn seiner Karriere wurden seine Musicals hoch gerühmt, ein Erfolg nach dem anderen. Leider erreicht jedoch auch er einmal den Punkt in seiner Karriere, an welchem sich sein Ruhm aus dem Staub macht. Andere Produzenten haben seinen Platz eingenommen und neue, erfrischendere Musicals beleben die Bühnen. Max selber scheint seinen früheren Erfolg nicht mehr ergreifen zu können. Er produziert einen Flop nach dem anderen.

Ein Klopfen an der Tür wird seinen noch trostlosen Alltag verändern. An der Tür steht ein gewöhnlicher, unbedeutender Buchhalter namens Leo Bloom. Auch er hat den Traum, eines Tages ein berühmter Produzent am Broadway zu werden und seiner monotonen, erstickenden Arbeit den Rücken zuzuwenden. Doch kann er dies nicht, denn er ist in seinem Büro ohne jegliche Fluchtmöglichkeiten gefangen. Jedoch ist es genau diese Arbeit, welche ihn zu Bailystock geführt hat. Leo muss nämlich Max' Finanzbücher überprüfen. Dabei bemerkt er, dass Max bei seiner letzten Produktion 2000$ unterschlagen hat. Er hat den Investoren angegeben, er hätte mit diesem Geld die Kostüme gekauft, diese wurden jedoch gratis zur Verfügung gestellt. In die Enge gedrängt erzählt Max von seinem "dramatischen" Leben und überzeugt somit Leo, ein Auge zuzudrücken und diese kleine, geklaute Summe zu übersehen. Während Leo dieser Bitte nachgeht, schweifen seine Gedanken ab und er murmelt davon, dass man mit einem Flop mehr Gewinn machen könnte als mit einem Erfolg. Ungewollt bringt er Max auf eine gefährliche Idee. Getrieben von Geldgier, dem Bild von Rios Stränden und der warmen Sonne, entwickelt Max einen Plan. Er will zwei Millionen Dollar verdienen, indem er: 1. "Das schlechteste Stück der Welt sucht." 2. "Den schlechtesten Regisseur der Welt engagiert." 3. "Das Geld Sponsoren aus der Tasche zieht." 4. "Die schlechtesten Schauspieler der Welt sucht." 5. "Das schlechteste Musical für einen Abend aufführen und dann mit dem Geld nach Rio verschwinden will." Allerdings kann er dies nur mit Leos Hilfe und durch seine Überzeugungskraft ist Leo auch bald von der Idee überzeugt. Sie bereiten sich darauf vor, den grössten und schockierendsten Flop, welcher je gesehen wurde aufzuführen.

Seien Sie dabei und lassen Sie sich in Max' und Leos Plan verwickeln. Fiebern Sie mit, wenn die Frage, ob alles nach Plan laufen wird oder aber eine Katastrophe entsteht, geklärt wird. Wir garantieren Ihnen, dass wir Sie zum Lachen bringen und Ihren Abend versüssen werden.

How to Succeed on Broadway
Tickets reservieren
Vorstellungen
Ort / Anfahrt